Sonntag, 10. Februar 2013

|°Rezension°| Rot wie das Meer - Maggie Stiefvater



Titel: Rot wie das Meer
Originaltitel: The Scorpio Races
Autor:  Maggie Stiefvater
Genre: Jugendbuch
Seiten: 430
Verlag: Script 5




" Es gibt Augenblicke, an die man sich den Rest seines Lebens erinnert, und es gibt Augenblicke,von denen man denkt,dass man sich den Rest seines Lebens an sie erinnern wird, und oft sind es nicht dieselben."



Kurzbeschreibung:

Jedes Jahr im November wird die Insel Thisby von Capaill Uisce heimgesucht, Meereswesen, die in Gestalt wunderschöner Pferde Tod und Verderben bringen. Schnell wie der Seewind und tückisch wie das Meer, ziehen sie die Menschen in ihren Bann. Wie viele junge Männer der Insel fiebert auch Sean Kendrick dem Skorpio-Rennen entgegen, bei dem sie auf Capaill Uisce gegeneinander antreten. Nicht wenige bezahlen dafür mit ihrem Leben. Das diesjährige Rennen aber wird sein wie keines zuvor: Als erste Frau wagt Puck Connolly, sich einen Platz in dieser Männerwelt zu erkämpfen. Sie gewinnt den Respekt von Sean Kendrick, der ihr anfangs widerwillig, dann selbstlos hilft. Schließlich fällt der Startschuss und auch diesmal erreichen viele Reiter nicht das Ziel. Ihr Blut und das ihrer Capaill Uisce färben die Wellen des Meeres rot...

Meine Meinung :


Da mir die " Nach dem Sommer - Trilogie" unglaublich gut gefallen hat, hatte ich wirklich hohe Erwartungen an " Rot wie das Meer ". Leider zu hohe Erwartungen. 

Der Einstieg in das Buch fiel mir nicht wirklich leicht. Ich konnte mich einfach nicht in die Geschichte einlesen und fand keinen Bezug zu dieser, denn es zieht sich Anfangs wirklich sehr in die Länge und ist sehr trocken. So richtig anfahrt nimmt das Buch erst auf den letzten 150 Seiten auf. Das ganze Buch über bereiten sich Puck und Sean auf das Rennen vor und dieses findet dann auf den letzten 10 Seiten statt und wird meiner Meinung nach viel zu Kurz behandelt.

Aber ich bin dennoch froh, dass ich es gelesen habe. Maggie Stiefvaters Schreibstil ist nach wie vor unglaublich toll. Sie beschreibt die Gefühle,Personen und Orte sehr detailliert. Und hat sich eine wirklich tolle Geschichte überlegt. Ich hatte bis jetzt noch nie ein Buch über Wasserpferde gelesen. Leider muss ich sagen, dass dieser Teil der Geschichte mich nicht für sich einnehmen konnte. Ich empfand nicht die Leidenschaft  für Corr und Dove wie Sean und Puck. 
Thisby ist eine Insel mit Charme und ich bin froh, dass die Autorin diese für das Buch ausgewählt hat denn sie passt wirklich gut zu der Geschichte.

Punkten tut das Buch definitiv mit  vielen einzigartigen und tollen Protagonisten, wie Tommy Falk, George Holly, Dory Moud, Pucks Bruder Finn.
Aber am wichtigsten :

Kate Conelly, die von allen nur Puck genannt wird, hat kein leichtes Leben. Nachdem ihre Eltern ums Leben gekommen sind, lebt sie alleine mit ihren zwei Brüder auf Thisby. Als ihr ältere Bruder sie verlassen will um aufs Festland zugehen meldet sie sich kurzer Hand für das jährliche Skorpio-Rennen an und versucht ihn so zum Bleiben zu überreden. 
Puck ist die erste Frau die das Rennen reitet, und das nicht auf einem Capaill Uisce wie es für das Rennen üblich ist, sondern auf ihrem geliebten  und vollkommen normalem Inselpony  Dove. 

Sean Kendrick,viermaliger Gewinner des Skorpio-Rennes und DER Pferdeflüsterer. Er ist ein Einzelgänger und nicht sehr gesprächig.


Fazit :

Für Pferde-Freunde ist das sicher ein ganz tolles Buch. Mir hingegen fehlt der Bezug zu diesen Tieren. Der Einstieg ist sehr träge zum Schluss wird es jedoch immer besser. Außerdem kann das Buch mit tollen  Personen punkten. 


Kommentare:

  1. Das Buch interessiert mich sehr, mal sehen ob es zu mir ins Bücherregal schafft ^^

    LG May

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe tatsächlich noch nichts von Maggie Stiefvater gelesen, und habe schon öfter gehört, dass ihr Schreibstil wunderschön ist. Ich werde aber irgendwie nie mit in-die-Länge-gezogenen-Büchern warm. Von daher, wird es wahrscheinlich nicht zu mir finden, aber schöne Rezension. Ich finde gut, wenn man auch die negativen Seiten anspricht :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :) Oh vielen lieben Dank :) Meine Meinung zu dem Buch ist ja wirklich eher geteilt ausgefallen, Bücher von Maggie Stiefvater solltest allerdings unbedingt mal lesen :) Die " Nach-dem-Sommer" - Trilogie ist wirklich toll und Maggies Schreibstil ist unheimlich toll, das ist auch bei " Rot wie das Meer" so.

      Ganz liebe Grüße,
      Laura

      Löschen
  3. Schöne Rezension! :)
    Ich habe bislang "Nach dem Sommer" von der Autorin gelesen und fand das eigentlich ganz gut, sodass ich "Rot wie das Meer" unbedingt auch noch lesen möchte. :D

    Liebe Grüße, Selina :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin gespannt wie es dir gefällt Selina :) Nach dem Sommer fand ich auch richtig toll :)

      Liebe Grüße,
      Laura

      Löschen
  4. ich habe das Buch auch noch auf meinem Sub :) ich bin zwar kein Pferdenarr aber ich hatte in meiner Kindheit schon einigen Kontakt zu Pferden - da hoff ich mal das mir das Buch gefallen wird :)

    Tolle Rezension :) ich mag deine Ansicht zum Buch :)

    Liebe grüße Nikki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du Pferde liebst Nikki,, dann wird dir das Buch ganz bestimmt gefallen und ich freue mich schon auf deine Rezension :)

      Danke , ich freu mich das sie dir gefällt :)

      Löschen
  5. Ich mag Maggie Stiefvaters Schreibstil sehr gerne, daher will ich das Buch unbedingt mal lesen. Außerdem bin ich bis vor kurzem geritten (insgesamt 6 Jahre) so dass mir sicher nicht der Bezug zu Pferden fehlt^^ Schöne Rezi jedenfalls ;)

    LG Filo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe filo :)

      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Ich denke, auf Grund deiner guten Pferde Kenntnisse wird das Buch ganz bestimmt was für dich sein ;) Liebe Grüße, Laura

      Löschen
  6. ich hab das buch gerade vor 10 minuten beendet und ich kann dir in vielen punken recht geben! Der Anfang viel mir auch ziemlich schwer und noch dazu bin ich nicht so der legende und mythologie bücher typ! Ihr schreibstil ist wirklich wunderschön und die liebesgeschichte zwischen sean und puck fand ich einfach fantastisch! nicht so einfach und kitschig wie in den meißten Büchern wo man sich nur denkt :"Ach ja!? Ich will mal einen jungen sehn der das wirklich sagen würde!"
    Mich hat das Buch etwa ab der Mitte gepackt und ich war kaum mehr loszureißen und ich bin wirklich traurig das es nun zu ende ist..
    Besonders betonen möchte ich nur noch ihren Bruder Finn (was du natürlich auch schon gemacht hast) dessen etwas seltsamer (wahrscheinlich leicht behinderter?) Charakter mir auch sehr gut gefallen hat.
    Sorry das ich manschmal so geschwollen klinge :D das buch spricht noch aus mir!

    AntwortenLöschen
  7. Hey Isa, wow du hast aber einen Text geschrieben :) Ich freue mich, danke :)
    Genau das fand ich auch so schön an der Liebesgeschichte zwischen den beiden :D
    Ab der Mitte fand ich das Buch auch packender aber ich muss sagen,leider konnte das was dann kam nicht ganz den Anfang weg machen...

    Finn ist ein wirklich richtig toller Charakter :)

    Haha, kein Problem :D Ich kann das verstehen so geht es mir auch immer :D

    Ganz ganz liebe Grüße und vielen lieben Dank für deinen tollen Kommentar,
    Laura

    AntwortenLöschen