Montag, 25. Februar 2013

|°Rezension°| Kirschroter Sommer - Carina Bartsch




" Manchmal wurden einem Dinge erst bewusst,sobald man davon erzählte. Behielt man Dinge für sich,konnte man sie schön denken,verzerren oder gar verdrängen. Doch sprach man sie aus,dann stand die Wahrheit unwiderruflich im Raum. Lachte einem ins Gesicht und schrie einem entgegen,was man nicht wahrhaben wollte"  ( S.122)



Worum geht es ?

Würdest du deiner ersten Liebe eine zweite Chance geben?



Die erste Liebe vergisst man nicht. Niemand weiß das besser als Emely. Nach sieben Jahren trifft sie wieder auf Elyas, den Mann mit den leuchtend türkisgrünen Augen. Der Bruder ihrer besten Freundin hat ihr Leben schon einmal komplett durcheinander gebracht, und die Verletzung sitzt immer noch tief. Emely hasst ihn, aus tiefstem Herzen. Viel lieber lenkt sie ihre Aufmerksamkeit auf den anonymen E-Mail-Schreiber Luca, der mit seinen sensiblen und romantischen Nachrichten ihr Herz berührt. Aber kann man sich wirklich in einen Unbekannten verlieben?

Meine Meinung:

Mädels ? Seht ihr die Augen des Mannes auf dem Cover ? Ich war sofort hin und weg. Verständlich oder ?  Doch beim Cover alleine blieb es nicht. Die Geschichte hat mich noch mehr für sich eingenommen. Vorneweg genommen: Die Geschichte rund um Emely und Elyas ist zwar eine Liebesgeschichte, jedoch keine der Sorte 0815. " Kirschroter Sommer" hat sehr viel mehr zu bieten. Ich konnte in diese wunderbare Geschichte eintauschen und mich komplett darin verlieren. 


Das Buch wird aus der Sicht von Emely erzählt. Sie ist 23 Jahre und studiert in Berlin. Emely ist total tollpatschig und sarkastisch. Mit ihrem trocknen Humor hat sie mir wirklich ziemlich viele herzliche Lacher beschert. Ich habe sie sofort in mein Herz geschlossen und konnte mich wirklich super in sie hineinversetzten und mit ihr identifizieren. Zu erst dachte ich wirklich, sie sei einfach nur genervt von Elyas. Doch nach und nach bröckelt ihre Fassade und man kann immer mehr in sie hineinschauen. 

Elyas Schwarz, der Bruder von Emelys bester Freundin Alex und absolut Traumtyp. Zimt farbende Haare und Türkis-Blaue Augen. Er hat mein Herz wahrlich höher schlagen lassen. Man kann sich diesem Charme,der ihn umgibt einfach nicht entziehen. Elyas ist ein absoluter Frauenheld, das steht außer Frage. Und zuerst dachte ich auch, er wolle Emely nur ins Bett kriegen, aber nach und nach kommen seine wahren Absichten ans Licht. Ich liebe es, wie er mit Emely umgeht und wenn er sie " Schatz, Hase, oder Engel " nennt. 

Alex, ist Emelys beste Freundin und Elyas Schwester. Sie ist eine absolute Quasselstrippe und Modejunkie. Auch sie hat mir wirklich unglaublich gut gefallen. 
Generell sprüht das Buch nur so von tollen Charakteren. Neben Emely,Elyas und Alex wären da noch Sebastian,Andy,Sophie,Ingo,Alena und Emelys Eltern. 

Was mir absolut gut an dem Buch gefallen hat, ist das es im hier und jetzt spielt. Es gibt keine Fantasy-Figuren oder wilde Action Szene und das hat das Buch auch gar nicht nötig. Es ist so unglaublich toll, wie es ist und es ist wirklich schön zur Abwechslung  mal sowas zu lesen. 

Fazit :
Ich habe mich verliebt, in dieses Buch ! Es besitzt so viel Charme, Romantik,Liebe, Wortwitz und Sarkasmus. 
Wer denkt er handelt sich hier bei um eine ganz normale Liebesgeschicht, der täuscht sich. " Kirschroter Sommer" hat alles und noch mehr, was ein gutes Buch benötigt .


Kommentare:

  1. Das Buch steht schon auf meiner Wunschliste und deine Rezi bekräftigt mich darin, dass ich das Buch wirklich bald lesen muss^^ Klingt wirklich nach einer sehr schönen Geschichte ;)

    Liebe Grüße,
    Filo

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Filo :)

    Ach, das freut mich ! Ich bin schon ganz gespannt auf deine Meinung :)
    "Kirschroter Sommer " ist wirklich toll. Weil es sich auf die Liebe und das Leben von Emely und Elyas spezialisiert. Und es einfach keine übernatürlichen Wesen gibt und sowas.

    Ganz liebe Grüße,
    Laura

    AntwortenLöschen