Montag, 6. August 2012

|°Rezension°| Nach dem Sommer - Maggie Stiefvater


Titel:  Nach dem Sommer
Originaltitel: Shiver

Autor: Maggie Stiefvater 
Genre: Jugendbuch
Seiten: 422
Verlagscript 5
Preis: 18,90 


" Kann sein, dass sie es ganz schön lange mit mir aushalten muss, weißt du ? "

"Wie lange?"

Sein Lächeln war unglaublich süß. " Am längsten"

" Für immer?" 

Sams Mundwinkel hoben sich, doch über diesem Lächeln  wurden seinen gelben Augen traurig, als wüsste er, dass es eine Lüge war.

" Länger."
(S.248)

Kurzbeschreibung:

Jeden Winter wartet Grace darauf, dass die Wölfe in die Wälder von Mercy Falls zurückkehren – und mit ihnen der Wolf mit den goldenen Augen. Ihr Wolf.

Ganz in der Nähe und doch unerreichbar für sie, lebt Sam ein zerrissenes Leben: In der Geborgenheit seines Wolfsrudels trotzt er Eis, Kälte und Schnee, bis die Wärme des Sommers ihn von seiner Wolfsgestalt befreit. In den wenigen kostbaren Monaten als Mensch beobachtet er Grace von fern, ohne sie jemals anzusprechen – bevor die Kälte ihn wieder in seine andere Gestalt zwingt.

Doch in diesem Jahr ist alles anders: Sam weiß, dass es sein letzter Sommer als Mensch sein wird. Es ist September, als Grace den Jungen mit dem bernsteinfarbenen Blick erkennt und sich verliebt. Doch jeder Tag, der vergeht, bringt den Winter näher – und mit ihm den endgültigen Abschied.

                                 Das Cover:    

Ich spreche normalerweise nicht oft über Buchcover. Aber dieses ist ein wahres Schmuckstück. Der Schutzumschlag glänzt ein bisschen. Auf dem Cover zusehen sind Grace und Sam als Wolf un um sie herum der Wald. Goldene Blätter fallen, das Zeichen dafür das es langsam kälter wird und Sam seinen menschliche Gestalt verliert. Auch die Farben passen einfach perfekt zum Buch. Unglaublich schön. Ich könnte mir das Cover immer wieder angucken.


                              Meine Meinung:

Ich habe " Nach dem Sommer" letztes Jahr gelesen. Aber da bald " In deinen Augen" erscheint wollte ich es vorher nochmal lesen. Und es war genauso wunderschön wie beim ersten Mal !

Maggie Stiefvater hat eine Welt geschaffen, die den Leser von der ersten bis zur letzten Seite fesselt und fasziniert . Ihr Schreibstil  ist flüssig und absolut passend für die Geschichte. Langatmige Momente bleiben während des Lesens aus, denn die Autorin vermischt gekonnt Romantik mit Spannung und Hoffnung. Das hat mir besonders gut gefallen und dafür gesorgt das ich durch das ganze Buch hindurch mitgefiebert habe. Es ist ein einzigartiges Buch, in das man ohne große Probleme eintauchen kann.Sehr detailliert werden die Schauplätze des Buches beschrieben, so hatte ich oft das Gefühl Teil der Handlung zu sein.

Sam und Grace sind die Protagonistin des Buches und spielen die wichtigste Rolle. Abwechselnd wird aus der Sicht der beiden erzählt. So lernt man sowohl Sam als auch Grace sehr gut kennen und bekommt einen tollen Einblick in ihrer Gefühle und Gedanken.
Grace ist total erwachsen für ihr Alter. Ihre Eltern kümmer sich kaum um sie. Als sie elf war, wurde sie von ein paar Wölfen im Garten angegriffen. Sam rettete ihr das Leben. Seid dem hat sie fast nichts anders mehr im Kopf als " ihren Wolf".
Sam hat ein hartes Leben.Seit er sieben Jahre alt ist verwandelt er sich jeden Winter in einen Wolf.Hierbei hat Maggie Stiefvater ihre ganz eigenen Wölfe erschaffen. Wölfe die von der Temperatur geleitet werden und nicht vom Vollmond. Das gefiel mir wirklich sehr gut.Sam liebt Gedichte, Bücher und Musik. Sobald etwas in seinem Leben passiert fällt im dazu einen Liedstrophe ein. Das alles macht die beiden so glaubwürdig. Sie sind keine perfekten gekünstelten Romanfiguren, nein sie habe beide ihre Ecken und Kante. Und genau das verleiht dem Buch so viel Tiefsinnigkeit.
Doch in dem Buch geht es nicht nur um Sam und Grace. Auch die anderen Charaktere wie Isabel,Jack,Beck und Olivia tragen Menge zu der Geschichte bei und sind alle samt spannende Buchfiguren.

                                     Fazit:

Wer Lust auf eine berührende, gefühlvolle Liebegeschichte hat die mit einer gewissen Portion Spannung  verbunden ist und bei der man einfach mitfiebern muss, der sollte " Nach dem Sommer" unbedingt lesen. 



Kommentare:

  1. Hallo Laura :)

    Ich hab hier einen kleinen Award für dich :D
    http://peacehappinesspancakes.blogspot.de/2012/08/der-award-overflow-um-mal-bei-den.html

    AntwortenLöschen
  2. Muss ich auch noch lesen. Ich bin wahrscheinlich die letzte Bloggerin, die das liest ^^
    Schöne Rezi ;)

    LG
    Luna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Luna :)
      Ach quatsch :D Besser spät als nie und außerdem kannst du jetzt alle drei Bücher so weg lesen
      Die solltest dir diese Trilogie wirklich nicht entgehen lassen:)
      Ich schau mal bei dir vorbei :)
      Liebe Grüße
      Laura :)

      Löschen