Freitag, 27. Juli 2012

|°Rezension°| Dark Angels Summer , das Versprechen - Kristy Spencer , Tabita Lee Spencer



" Du bist meine Hoffnung, das Licht, das finstere Räume erhellt. Aber ich habe Angst,dass dein Licht so hell und heiß wird  das es dich verbrennt, raunt  er dicht an meinem Mund."



Titel: Dark Angels Summer - Das Versprechen
Autor: Kristy und Tabita Lee Spencer  
Genre: Fantasy, Thriller
Seiten: 475
VerlagArena
Preis: 18.99 

Kurzbeschreibung:


Es ist der Sommer, in dem Dawna und Indie beide 17 Jahre alt sind - vertraute, verrückte, beunruhigende 33 Tage lang. Gemeinsam mit ihrer Mutter kehren sie zur Oase ihrer Kindheit zurück: Whistling Wing, voll mit Erinnerungen an die geliebte Granny. Aber diese ist seit einem Jahr tot und Whistling Wing hat sich verändert. Nicht jeder hier spielt mit offenen Karten, Freund und Feind lassen sich immer schwerer voneinander unterscheiden und ein Schwarm unheimlicher Vögel sorgt für Unruhe und Angst unter den Einwohnern. Fast ist es zu spät, als Indie und Dawna beginnen, zu verstehen, was geschieht. Und erkennen, welches unglaubliche Opfer sie bringen müssen, um das aufzuhalten, was sich über ihnen zusammenbraut. Wie weit würdest du gehen, um den Menschen zu retten, der dir am wichtigsten ist?

Meine Meinung:

" Dark Angels Summer " habe ich zum Geburtstag geschenkt bekommen. Es stand eigentlich nicht auf meiner Wunschliste und ich wollte es auch nicht unbedingt lesen.
Doch ich bin froh, das ich es doch getan habe. Denn es hat mir wirklich positiv überrascht.

Von der ersten bis zur letzten Seite war ich mittendrin und total gefangen von der Geschichte. Es hat mich einfach nicht mehr losgelassen. Für mich war das  Buch ein absoluter Pageturner.
 Man kann sagen, es war durchgehend spannend.Und ich habe die ganze Zeit mitgefiebert. Was zum großen Teil an der mystischen, düsteren Atmosphäre liegt, die in dem Buch herrscht. Und  für sehr viel Nervenkitzel sorgt.

Zum anderen Teil am dem wirklich tollen Schreibstil der Autorinnen .
Sie erzählen die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Dawna und von Indie. 
Das hat mir wirklich gut gefallen und dafür gesorgt , dass keine Langeweile aufkommt und man beide Protagonisten sehr gut kennenlernt und versteht. Durch die unterschiedlichen Schreibstile, konnte man die beiden  gut voneinander unterscheiden.

Dawna ist die ältere der beiden. Sie ist brav, lieb und anständig. Währen Indie eher frech, temperamentvoll und wild ist. Sie sind so verschieden und doch wieder gleich.Und somit wirklich zwei außergewöhnliche Charaktere, die man nicht in jedem Buch findet. Und mit denen man sich schnell anfreundet.
 Für 33 Tage im Jahr sind sie gleich alt und sich in dieser Zeit  viel näher als sonst. Sie können die Gedanken des jeweils anderen lesen. Dies war mir zu Beginn des Buches leider nicht ganz klar. Ich habe es nicht verstanden und habe mich gefragt ob sie eine besondere Gabe haben oder so. Doch das Problem klärt sich zum Ende des Buches auf und dann fügt sich alles zusammen.

Auch die anderen Charaktere des Buches sind wirklich einzigartig. Da gibt es die durchgeknallte Mutter der beiden Schwestern, die sich mit Engeln verbunden fühlt und die nur Rohkost isst , oder ihren Freund Shantanai , ein mysteriöser Guru. 

Am Ende gibt es nochmal eine Extraportion Spannung und einen Cliffhanger bei dem man den nächsten Teil kaum abwarten kann.

Fazit:

Düster, romantisch und mysteriös.  Dieses Buch sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen!
Ich kann es kaum erwarten Teil zwei zu lesen!

Kommentare:

  1. Ohh, ich waill das Buch so unbedingt lesen! Jetzt!
    Ich hab mir schon gedacht, dass es dir gefallen würde ;)

    AntwortenLöschen
  2. Und du hattest so Recht Chrissi! :) Gut, dass ich es gelesen habe :)

    AntwortenLöschen