Dienstag, 18. Juni 2013

Seelen - Stephenie Meyer



"Ich liebe dich",flüsterte ich... " Sag das nicht so,als würdest du dich verabschieden.. Aber das musste ich. " Ich die Seele namens Wanderer, liebe dich den Menschen Ian. Und das wird sich nie ändern,egal ,was aus mir wird. " Ich wählte die Worte sorgfältig,damit keine Lüge aus meiner Stimme herauszuhören war. " Egal ob als Delfin oder Bär oder Blume, es wird keine Rolle spielen. Ich würde dich immer lieben, mich immer an dich erinnern. Du wirst mein einziger Partner sein. "










Titel: Seelen

Autor: Stephenie Meyer
Genre: Jugendbuch,Dystopie
Seiten: 858
Verlag: Carlsen



Worum geht es ?



Planet Erde, irgendwann in der Zukunft. Sogenannte Seelen haben sich in den menschlichen Körpern eingenistet und ihre Kontrolle übernommen. Nur wenige Menschen sind noch frei und leisten Widerstand, so wie Melanie. Als sie gefasst wird, wehrt sie sich mit aller Kraft gegen die Verdrängung aus ihrem Körper - und teilt ihn fortan notgedrungen mit der Seele Wanda. Die Suche nach Jared, Melanies Geliebtem, wird dadurch nicht gerade einfacher, vor allem, weil auch Wanda nach und nach Gefühle für ihn entwickelt.


Meine Meinung: 

Seelen ist komplett anders als die Twilight-Bücher. Es ist ein ganz anderes Genre, sehr viel erwachsener, unvorhersehbarer und weniger kitschig. Kurzum es ist einfach klasse. 

Seelen ist eine Endzeit- Dystopie, die in den USA , irgendwann in der Zukunft spielt. Die Welt wie wir sie kennen gibt es nicht mehr.  Die menschlichen Körper wurden von sogenannten Seelen eingenommen. Diese benutze zwar die menschlichen Körper, doch handeln und denken tuen sie für diese. Die Erde ist nur einer von vielen Planeten die die Seelen eingenommen haben. Überall herrscht Frieden,Gewaltlosigkeit und es mangelt weder an medizinischer Versorgung noch an Essen. Trotzdem gibt immer noch sogenannte Rebellen, die sich gegen  diese Welt auflehnen und ihren eigenen Willen schützen. Eine davon ist Melanie . Gemeinsam mit ihrem Bruder und ihrem Freund Jared kämpft sie jeden Tag ums überleben und die Erhaltung ihres eigenen Willens. Und dann passiert genau das, was sie die ganze Zeit auf der Flucht versucht hat zu verhindern. Die Sucher fangen Melanie und implantieren ihr eine Seele,Wanderer. Anders als bei allen anderen Wirten, bleibt Melanie erhalten und kommuniziert mit Wanderer. Arbeitet diese zunächst gegen Melanie, so werden die beiden später immer mehr zu Verbündeten und Freunden. 

Die Geschichte, die sich Stephenie Meyer sich da ausgedacht hat, ist wirklich unglaublich ! Ich habe noch nie etwas vergleichbares gelesen. Der Einstieg in das Buch fiel mir zwar nicht so leicht, doch da ich es bereits zum zweiten Mal gelesen habe, wusste ich schon worum es sich handelt und so waren die Schwierigkeiten für mich nicht all zu groß. Dennoch sind die ersten hundert Seiten wirklich sehr langatmig und als ich das Buch das erste Mal gelesen habe, waren sie wirklich eine Überwindung für mich. Doch es lohnt sich wirklich weiter zu lesen, denn danach wird es  gut. SO gut ! Obwohl das Buch an die neun Hundert Seiten hat und ich es wie bereits erwähnt zum zweiten Mal gelesen habe, flogen die Seite nur so dahin. Der Schreibstil ist wirklich toll und mitfühlend. Und die Charaktere sind einfach weltklasse und einzigartig. 

Die beiden Hauptfiguren sind Wanderer später Wanda genannt und ihr Wirt Melanie. Wanda, ist so sanftmütig und herzensgut. Vom Anfang bis zum Ende der Geschichte. Es ist toll mit anzusehen , wie sie und Melanie Freunde werden und sie sich schließlich komplett von der Gesellschaft der Seelen lossagt und um Melanies Willen Jared und Jamie sucht. Sie ist so viel mehr menschlich als die meisten anderen Seelen und einfach etwas besonderes. Ganz besonders gut hat mir gefallen, was sich zwischen ihr und Ian entwickelt. Obwohl Melanie noch so präsent in ihrem Kopf ist und Wanda die Liebe, die Melanie für Jamie und Jared empfindet übernimmt, ist sie doch eigenständig und verliebt sich in Ian. 
Ian ist mein absoluter Liebling in diesem Buch. Er ist einfach soo so toll ! Die Beziehung zwischen den beiden entwickelt sich ganz langsam und das macht es sehr glaubwürdig. Es ist schon einzigartig, dass sich ein Mensch in eine Seele verliebt, doch genau dadurch mochte ich Ian noch mehr. 

Melanie hingegen ist anders als Wanda, sie hat keine Probleme mit Gewalt und ist sehr stark. Und auch wenn sie Wanda anfangs total hasst, so versteht sie sich immer besser mit ihr und lernt sie lieben. Ihre einzige Sorge ist es, ihren kleinen Bruder und ihre große Liebe Jared in Sicherheit zu wissen. 

Jared mochte ich am Anfang überhaupt nicht. Auch wenn sein Verhalten irgendwie nachvollziehbar ist, konnte ich mich einfach nicht mit ihm anfreunden. Doch nach und nach wurde auch er mir sympathischer. 

Ich könnte jetzt noch Stunden so weiter schreiben, denn dieses Buch hat so viele tolle Charakter! Doc, Onkel Jeb oder Jamie. Sie alle habe ich früher oder später in mein Herz geschlossen. 


Fazit :


Trotz schwerfälligem Einstieg eine ganz besondere Geschichte, die durch tolle Charaktere und eine einzigartige Story besticht. 

Unbedingt lesen !

Kommentare:

  1. Seelen ist wirklich ein tolles Buch ;) Eigentlich hatte ich ja nie vor, etwas von Stephenie Meyer zu lesen, aber das habe ich keine Sekunde bereut^^ Besonders Ian und Wanda sind einfach klasse xD Aber auch alle anderen sind einfach liebenswürdig. Und auch wenn der Anfang nun nicht besonders spannend ist, so ist die Geschichte insgesamt einfach spitze^^

    LG Filo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Filo :) Da hast du absolut recht ! Seelen ist so so so toll :) !

      Löschen
  2. Ich muss zugeben, eigentlich wollte ich das Buch ja nicht anrühren - ich bin nicht unbedingt ein Twilight-Fan! Aber jetzt hast du mich doch neugierig gemacht, schöne Kritik!

    Falls du mitmachen willst, ich hab dich hier getaggt:
    http://mikkaliest.blogspot.de/2013/06/mikka-wurde-getaggt.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du musst es unbedingt lesen:) ! Es ist so toll :)

      Löschen
  3. Oh, du bist früher fertig als ich. ;D Ich muss noch 340 Seiten. >_< Ich fand den Anfang eigentlich ganz gut, dann wurde es richtig toll und jetzt zieht es sich momentan ein bisschen, finde ich. (Hab deine Rezi nicht gelesen, wollte nur schnell ein Kommi machen, haha. xD Aber ich les sie, wenn ich fetig bin.<3)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin schon ganz gespannt auf deine Rezi :) Ich fand den Anfang dieses Mal auch gar nicht so schlecht. Er ist eigentlich ganz gelungen für das Buch. Aber ich wusste ja auch worum es geht und naja deswegen vielleicht :D

      Löschen