Mittwoch, 21. März 2012

|°Rezension°| Solange du schläfst - Antje Szillat

Kurzbeschreibung: Gemeinsam mit ihren Eltern, zieht Anna von der Stadt in das idylische Dorf Malhausen. Doch dort fühlt sie sich alles andere als wohl. Dies ändert sich schlagartig,als sie auf Jerome trifft, der genau wie sie, ein Außenseiter im Dorf ist. Plötzlich ist nichts mehr wie es einmal war. Zwischen den beiden entwickelt sich eine zarte,bedingungslose Liebe, die gegen zahlreiche Widerstände besteht. Eines Abends, nach einem Dorffest jedoch , verschwindet Jerome spurlos und wird am nächsten Tag lebensgefährlich verletzt aufgefunden. Wie ein Lauffeuer verbreitet sich im Dorf das Gerücht, dass Jerome  mit Drogen gedealt habe .Doch Anna will diese Anschuldigungen nicht glauben und hört auf einmal eine vertraute Stimme in ihrem Kopf.Sie sieht Bilder, die nicht ihren Erinnerungen entstammen....
Das Cover : 
Das Cover des Buches ist einfach nur wunderschön! Es ist gestanzt und erinnert ein bisschen an Dornrösschen.

Meine Meinung :  
Durch das wunderschöne Cover und den gefühlvolle Klappentext  hatte ich eine traumhafte,tiefsinnige und romantische Geschichte erwartet. Doch leider wurde ich von " Solange du schläfst" ein wenig enttäuscht..Alles ist  vorhersehbar und mehrmals habe ich mich gefragt, wie Anna und Jerome so eine starke Verbindung haben können , da sie sich noch nicht solange kennen und noch sehr jung sind. . Anna ist ein Mädchen, wie viele andere in einem Roman. Sie zieht in ein kleines Dorf und kann sich nur schlecht eingewöhnen.Doch schnell werden alle Jungs im Dorf auf sie aufmerksam und wollen sie als Freundin.. Ich konnte für sie leider kaum Sympathie und Mitgefühl aufbringen. Jerome ist natürlich gut  aussehend, still, liebenswert und hat Geheimnisse. Ich hätte es schöner empfunden, wenn sich die Liebe zwischen den beiden ein bisschen langsamer entwickelt hätte,denn das würde alles ein bisschen glaubwürdiger machen. Die ganze Zeit über habe ich auf eine überraschende Wendung zum Mitfiebern oder Hoffen gewartet. Dieses blieb leider aus. Der Schluss kommt dann ganz plötzlich und viel zu schnell , fast so als hätte man keine Zeit mehr.

Fazit :
 Die Geschichte ist vorhersehrbar , doch für jüngere Mädchen vielleicht ansprechend.




                                                           

Kommentare:

  1. Oh Gott, wir haben wirklich den gleichen Büchergeschmack! Jeder den ich gefragt hab, hat gesagt, dass es das buch wahnsinnig toll und tiefsinnig fand. Diese Meinung kann ich wirklich wirklich nicht bestätigen -.-
    Hab mich wirklich durchgequält...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa chrissi , da hast du Recht! Wir haben wirklich den gleichen Büchergeschmack :)
      Ich habe mich auch durchgequält und es nur zu Ende gelesen weil es nicht so wahnsinnig viele Seiten hat.
      Du bist die Erste die mit mir einer Meinung zu dem Buch ist :)

      Löschen